Faszination Ferienhaus Lappland: Polarlichter, Mitternachtssonne & Huskytouren

Mit seinem langen Winter und der Abgeschiedenheit im äußersten Norden scheint Lappland auf den ersten Blick nicht der erstbeste Ort zu sein, um ein Ferienhaus in Schweden zu kaufen. Doch warum lohnt es sich trotzdem? Oder gerade deshalb? Das erfährst du hier:

Wo liegt Lappland?

Lappland ist eine Region im hohen Norden Skandinaviens, die sich über die nördlichsten Teile der vier Länder Norwegen, Schweden, Finnland und Russland erstreckt. Die Norweger zählen ihre Bezirke Finnmarken, Nordland sowie Troms zu Lappland, die Schweden ihre Provinzen Västerbotten und Norrbotten. In Finnland zählt die Region Lappi zu Lappland und in Russland gehört die Halbinsel Kola dazu. Insgesamt ist Lappland 388.350 km² groß. Die Bevölkerungsdichte liegt hingegen bei nur zwei Einwohner pro Quadratkilometer. 

Der Name Lappland leitet sich von Lapp ab, eine alte Bezeichnung aus Finnland für das samische Volk – die Ureinwohner Nordeuropas, die die Region seit mehreren tausend Jahren besiedeln. 

Ein Ferienhaus in Lappland kaufen: warum es sich lohnt

Ein Ferienhaus in Lappland bietet dir die Möglichkeit, Schwedens unberührte Natur direkt vor deiner Haustür zu erleben. Zum Beispiel in Schwedens größtem Naturreservat – das 560.000 Hektar große Vindelfjällen in der Provinz Västerbotten. Die gut gekennzeichneten Pfade sind ein Paradies für Wanderer, Mountainbiker und Naturfreunde. Lappland ist außerdem die Heimat von Schwedens höchstem Berg (Kebnekaise), dem tiefsten See (Hornavan) und der nördlichsten Stadt (Kiruna).  

Von Mitte Mai bis Mitte Juli profitierst du von Lapplands kräftiger Sommersonne, die die Vegetation förmlich explodieren lässt. Wenn die Sonne in dieser Zeit ganze 24 Stunden am Tag scheint, gehört das schwedische Lappland zu den sonnenverwöhntesten Orten auf der ganzen Welt. Die Landschaft wird dann in ein warmes Licht getaucht und die Sonne nähert sich dem Horizont – ohne jemals ganz dahinter zu verschwinden.

Für Huskytouren im Winter zum Ferienhaus nach Lappland reisen

Huskytouren in Lappland bieten dir die großartige Möglichkeit, Schwedens unberührte Natur und die samische Kultur auf authentische Weise zu entdecken. Von deinem Schlitten aus beobachtest du, wie die wunderschöne Winterlandschaft Schwedens, in der sich Elche, Bären und Wölfe verstecken, an dir vorbeizieht. Das einzige, was du hören wirst, ist das Keuchen der Hunde und das sanfte Geräusch ihrer Pfoten, die sich durch den unberührten Schnee bewegen. 

Foto: Agnieszka Boeske

Die Auswahl an Huskytouren in Lappland ist groß: Diverse große und kleine Reiseveranstalter arrangieren kürzere Tagestouren bis hin zu fünftägige Erlebnistouren mit dem Hundeschlitten. Jeder kann an einer Huskytour teilnehmen – von Alleinreisenden, über Familien, bis hin zu Unternehmen, die ihren Angestellten etwas Besonderes bieten möchten. Das Beste dabei ist: Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. 

Du möchtest deinen eigenen Vierbeiner mit zum Ferienhaus in Lappland bringen? Dann interessieren dich bestimmt diese wertvollen Tipps.

Ferienhaus in Lappland: diese schwedischen Spezialitäten probieren 

Das Leben an abgelegenen Orten verleiht den Schweden eine besondere Wertschätzung ihrer Umwelt: So überwachen sie zum Beispiel die lokale Tierpopulation und verbieten bei Bedarf die Jagd. Viele Schweden sind außerdem erfahrene Pilz- und Beerensammler und wissen ganz genau, was vor ihrer Haustür wächst. Vor allem saftige Beeren sind in Lappland im Überfluss vorhanden und werden zu leckeren Spezialitäten zubereitet, die außerhalb der kalten Klimazone nicht oft zu finden sind – zum Beispiel Moltebeermarmelade.

Auch Fisch und Rentierfleisch gehören zu den Grundnahrungsmitteln im Ferienhaus in Lappland dazu. Doch wusstest du auch, dass Lappland für seinen Käse berühmt ist? Die Rede ist vom beliebten Västerbotten-Käse, der sich durch seinen würzigen Geschmack auszeichnet und ausschließlich in der Meierei Norrmejerier in Burträsk hergestellt werden darf. Auch Brot wird zu fast jeder Mahlzeit gegessen – egal, ob knuspriges Knäckebrot, dünnes Tunnbröd oder weiches Polarbröd. 

Polarlichter in Lappland vom Ferienhaus beobachten: ein einmaliges Erlebnis 

Du möchtest zu deinem Ferienhaus nach Schweden reisen, um Polarlichter sehen zu können? Lappland ist der beste Ort dafür. Der Abisko Nationalpark in der Provinz Norrbotten gilt als ein wahrer Polarlicht-Hotspot: Da sich aufgrund der hiesigen Winde selten Wolken bilden, ist der Himmel meistens sehr klar – optimale Voraussichten, um die Aurora Borealis live zu erleben. Sobald die Lichter stärker am Himmel hervortreten, ändern sich die Farben, fließen ineinander über und wechseln häufig von einem sanften Schimmern zu einem kräftigen Leuchten. 

Das könnte Dich auch interessieren