Fredagsmys: Was steckt hinter der wohl gemütlichsten Tradition aus Schweden?

Endlich Freitag – in Schweden bedeutet das: zu Hause sein, entspannen, vor dem Fernseher sitzen und Zeit mit Familie und Freunden verbringen. Die Schweden haben sogar ein Wort dafür: fredagsmys!

Foto: Dan Gold

Definition: Was ist fredagsmys?

Als fredagsmys bezeichnet man in Schweden einen gemütlichen Wochenausklang am Freitagabend im engeren Familien- und Freundeskreis. Spiele spielen, fernsehen oder einfach nur mit Snacks und Süßigkeiten auf dem Sofa entspannen – eine grundlegende schwedische Tradition, die auch in deinem Ferienhaus in Schweden unbedingt dazugehört.  

Wenn es um schwedische Spezialitäten geht, sind Ordnung und Routine ein großer Teil der (Essens-)Kultur: Erbsensuppe wird traditionell donnerstags gegessen und am Samstag werden Süßigkeiten genascht (bekannt als lördagsgodis oder Samstagssüßigkeiten). Für die Schweden ist es daher ganz selbstverständlich, dass das Ritual, zu Hause zu entspannen, auch einen bestimmten Tag erhält. 

Laut einer Umfrage der schwedischen Tex-Mex-Marke Santa Maria, nimmt ein Drittel der Schweden im Alter von 15 bis 70 Jahren jede Woche an fredagsmys teil. Santa Maria zählt zum beliebtesten und größten Hersteller von Taco-Produkten in Schweden: Kein Wunder, denn schließlich isst man in Schweden jeden Dienstag traditionell selbstgemachte Tacos (auch taco-tisdag genannt). 

Auch in Norwegen und Dänemark ist fredagsmys eine Tradition: Bei den Norwegern heißt sie „fredagskos“ und in Dänemark gibt es „fredagshygge“.

Die Bedeutung von fredagsmys

Fredagsmys setzt sich aus den Wörtern fredag (Freitag) und mys (Gemütlichkeit, Heimeligkeit, Behaglichkeit) zusammen. Fredagsmys bedeutet also „Freitagsgemütlichkeit“. Das Wort mys kommt vom Adjektiv mysig (gemütlich) und dem Verb att mysa (kuscheln oder eine angenehme Zeit haben). Gelegentlich verwendet man auch das Verb fredagsmysa (einen gemütlichen Freitagabend haben). Gute Filme oder leckere Rezepte werden auch gerne mal als fredagsmysig bezeichnet.  

Es gibt verschiedene Arten von „mys“: höstmys, julmys, tacomys, kvällsmys, oder strandmys – alle Bezeichnungen sollen eine Gemütlichkeit ausdrücken: Übersetzt bedeutet sie Herbstgemütlichkeit, Weihnachtsgemütlichkeit, Tacogemütlichkeit, Abendgemütlichkeit und Strandgemütlichkeit. Fredagsmys ist und bleibt jedoch die am häufigsten verwendete Form. 

Beispielsätze: Wie verwendet man das Wort fredagsmys im Alltag? 

„Nu är det slut på veckan, det är dags för fredagsmys“ – Jetzt ist das Ende der Woche erreicht, es ist Zeit für einen gemütlichen Freitagabend. 

„Jag älskar att fredagsmysa“ – Ich liebe es, einen gemütlichen Freitagabend zu haben.

So ist die Tradition fredagsmys entstanden

Das Wort fredagsmys wurde erst im Jahr 2006 offiziell in das Svenska Akademiens Ordbrok, das Wörterbuch der schwedischen Sprache, aufgenommen. Fredagsmys wurde in den 1990er Jahren im Rahmen einer Marketingkampagne der schwedischen Chips-Marke OLW geprägt und entwickelte sich im Laufe der 2000er Jahre zu der heutigen fest etablierten Tradition. 

Der einprägsame Werbespot von OLW ist eine witzige und beliebte fredagsmys-Hymne. Sie soll betonen, dass fredagsmys eine Aktivität für Menschen jeden Alters und jeden Berufs ist. Bis heute laufen immer wieder neue Versionen des Liedes im schwedischen Fernsehen. Es versteht sich von selbst, dass kein gemütlicher Freitagabend ohne salzige Snacks wie Chips, Dips und Käsebällchen komplett wäre – dem Werbespot sei Dank. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.