Autokauf als Deutscher in Schweden: Was du wissen musst

Wer ein Ferienhaus in Schweden kaufen möchte, braucht für gewöhnlich ein Auto. Allein schon für die Anfahrt von Deutschland in den Norden, aber auch, um vor Ort die teilweise weiten Distanzen zu überwinden. Hier sind 8 Fragen und Antworten über den Autokauf für Deutsche in Schweden.

Autokauf als Deutscher für Schweden
Foto: Edvin Johansson

Kann ich einen Gebrauchtwagen in Schweden kaufen?

Ja, aber der Gebrauchtwagenmarkt in Schweden ist wesentlich kleiner als der in Deutschland. Während auf dem deutschen Gebrauchtwagenmarkt pro Jahr ca. 90 Millionen Euro Umsatz erzielt werden, kauft man in Schweden für gewöhnlich lieber neu. 

Bytbil ist eine der wenigen Plattformen, auf denen man in Schweden gebrauchte (und neue) Autos kaufen kann. Grundsätzlich gelten in der EU alle Pkw als Gebrauchtwagen, die mehr als 6000 km gefahren wurden und deren Erstzulassung länger als 6 Monate her ist. 

Wie kann ich in Schweden die Fahrzeuggeschichte prüfen? 

In Schweden werden sämtliche Daten zur Fahrzeuggeschichte eines Pkw im Internet öffentlich zugänglich gemacht. Bei Transport styrelsen kannst du anhand des Kennzeichens alles über dein Wunschauto herausfinden, was du wissen möchtest: zum Beispiel die Vorbesitzer oder Angaben des schwedischen TÜV. Der Service ist kostenfrei und die Informationen sind in Schwedisch.   

Kann ich ein Auto in bar bezahlen?

Ja, aber ein schwedischer Autohändler ist nicht dazu verpflichtet, Bargeld als Zahlungsmittel zu akzeptieren, wenn dies nicht vor dem Kauf deutlich kommuniziert und im Kaufvertrag festgehalten wurde. 

Worauf sollte ich in einem schwedischen Kaufvertrag achten?

Bei einem Autokauf in Schweden solltest du sicherstellen, dass der Name des Verkäufers mit dem im Zulassungsdokument angegebenen Namen übereinstimmt oder dass der Verkäufer eine Vollmacht hat, das Auto auf den Namen des eingetragenen Eigentümers zu verkaufen. Wenn du das Auto von einem Händler kaufst, vergewissere dich, dass der Name des Händlers im Vertrag genannt wird und dass es einen Hinweis auf die Mehrwertsteuer gibt. 

Welche Mehrwertsteuervorschriften gelten bei einem Autokauf in Schweden?

Ob beim Autokauf in Schweden eine Mehrwertsteuer zu zahlen ist, hängt davon ab, ob es sich um einen Neu- oder Gebrauchtwagen handelt und ob der Verkäufer eine Privatperson oder ein Händler, also ein mehrwertsteuerpflichtiges Unternehmen, ist. 

Ist der Verkäufer eine Privatperson und der Pkw ein Neuwagen, musst du die Mehrwertsteuer dort zahlen, wo du den Pkw anmeldest. Wenn du einen Gebrauchtwagen kaufst, musst du grundsätzlich keine Mehrwertsteuer zahlen. 

Ist der Verkäufer ein Händler, also ein mehrwertsteuerpflichtiges Unternehmen, musst du die Mehrwertsteuer ebenfalls dort zahlen, wo du den Pkw anmeldest. Wenn du einen Gebrauchtwagen kaufst, kann der Händler Mehrwertsteuer erheben, muss es aber nicht.  

Welche Dokumente werden für den Autokauf in Schweden benötigt? 

Diese Dokumente solltest du für den Autokauf in Schweden bereithalten:

  • Kaufvertrag (Köpekontrakt)
  • Fahrzeugschein 
  • Fahrzeugbrief (Registreringsbevis) 
  • Bei Überführung nach Deutschland:
  • Originalrechnung bzw. Kaufvertrag
  • Eine ausgefüllte Deckungskarte der Kfz-Versicherung in Deutschland
  • Eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des Kraftfahrt-Bundesamtes
  • Eine EG-Übereinstimmungsbescheinigung (wird vom schwedischen Händler erstellt)
  • Eine Teilnahmeerklärung zum Lastschriftverfahren
  • Ein Überführungskennzeichen (Kosten: 70 Euro, 5 Tage gültig)
  • Ein Gutachten des schwedischen TÜV (Besikningsprotokoll) 

Ist mein deutscher Führerschein in Schweden gültig?

Ja, du kannst mit deinem gültigen Führerschein auch in Schweden fahren. Ein internationaler Führerschein ist nicht nötig. Wer seinen Wohnsitz nach Schweden verlagert, informiert sich am besten bei der schwedischen Führerscheinstelle über etwaige Registrierungs- oder Umschreibungspflichten. 

Wie viel muss ich in Schweden an Kfz-Steuer und Versicherung zahlen?

Da die Berechnungsgrundlagen in Schweden sehr unterschiedlich sind, lässt sich das nicht eindeutig sagen. Grundsätzlich gilt:

  • Pkw, die älter als 30 Jahre sind, sind von der Steuer befreit
  • Pkw mit einem Baujahr ab 2006 oder mit Miljöklass 2005 sowie E-Autos und Hybridautos werden mit einem Grundbetrag von 360 SEK besteuert

Bei den Versicherungen kommt es teilweise auf das Alter des Versicherten an, manchmal spielt die Unfallfreiheit eine Rolle, manchmal nicht. Am besten informierst du dich direkt bei deiner schwedischen Kfz-Versicherung, genannt Bilförsäkring

Das könnte Dich auch interessieren