So feiern die Schweden Weihnachten

In Schweden ist Weihnachten, abgesehen von der Vorweihnachtszeit, die viel mit Einkaufsstress und vollen Kaufhäusern (oder Warenkörben) zu tun hat, hauptsächlich ein großes Familienfest. An Weihnachten nutzen die Schweden gerne die Gelegenheit, ihre Verwandten zu besuchen, leckere schwedische Mahlzeiten zu essen und sich gegenseitig unter dem Weihnachtsbaum zu beschenken.

Weihnachten in Schweden
Foto: Hanseric Orre

Weihnachtsessen in Schweden

Das weihnachtliche Hauptgericht in Schweden ist der Weihnachtsschinken. Daneben gibt es häufig Hering, Brühwurst (prinskorv), Fleischbällchen und Kartoffelgratin (Janssons frestelse). Zum Trinken bevorzugt man in Schweden Glögg, die schwedische Variante des Glühweins, der aus Rotwein und verschiedenen Gewürzen wie Zimt und Ingwer besteht. Mit dem Getränk werden in der Regel noch Rosinen und Mandeln sowie Lebkuchen zum Naschen serviert. Nach dem Essen findet für die ganze Familie dann endlich die Bescherung statt.

Während es in manchen Kulturen üblich ist, die Geschenke am Morgen des 25. Dezember zu öffnen, findet die weihnachtliche Bescherung in Schweden an Heiligabend statt. Da Weihnachten eine Tradition aus dem Christentum ist, wird auch in Schweden angenommen, dass der Ursprung der Weihnachtsgeschenke in den Gaben liegt, die die Heiligen Drei Könige zur Geburt Jesu an die Krippe brachten. Dennoch gibt es in Schweden einen wesentlichen Unterschied zur weihnachtlichen Tradition in Deutschland.

Ein Unterschied zum deutschen Weihnachtsfest: schwedische Weihnachtsreime

Die Schweden denken sich zu jedem Geschenk ein kleines Gedicht aus, mit dem sie begründen, warum es zu der beschenkten Person passt. Es wird angenommen, dass dieser Brauch aus dem ländlichen Schweden kommt. Hier gingen die Kinder früher von Nachbarhaus zu Nachbarhaus und klopften an den Türen, um den Bewohnern kleine, selbst gemachte Geschenke zu überreichen. Die Kinder hatten ihren Geschenken stets eine Notiz mit einem kurzen Reim beigefügt.

Heute werden die Weihnachtsgeschenke in Schweden traditionell für Familienmitglieder und enge Freunde gekauft. Der Kauf von Weihnachtsgeschenken ist für viele ein wichtiger Teil der Vorweihnachtszeit, aber ähnlich wie bei uns in Deutschland wird es natürlich auch bei den Schweden immer beliebter, schwedische Weihnachtsgeschenke online zu kaufen (LINK https://schwedenshop.net).

Die Bescherung in Schweden

So wie in Deutschland ist es in Schweden der Tradition nach üblich, die Weihnachtsgeschenke unter den Weihnachtsbaum zu legen oder dass Familien mit kleinen Kindern einen Verwandten als Weihnachtsmann „einstellen“, der die Geschenke verteilt. Der Weihnachtsmann, den die Schweden heute kennen, ist eine Mischung aus dem Weihnachtsmann, der in alten schwedischen Volksglauben existierte und dem amerikanischen Weihnachtsmann. Hier erfährst du mehr über Jultomte, den Mann mit Rauschebart, der in Schweden die Geschenke bringt.

In diesem Sinne: God jul! Frohe Weihnachten!

Das könnte Dich auch interessieren