Schweden bekommt eigenes Amazon

Lange Zeit galt Schweden als das Land ohne Amazon. Nun kündigte der US-Konzern im Rahmen seiner europäischen Expansion einen eigenen Marktplatz für Schweden an. Mit der schwedischen Amazon-Website wäre es das erste Mal, dass Amazon mit einer eigenen Domain in einem nordischen Land online geht. 

Amazon in Schweden
Foto: Christian Wiediger

Amazon in Schweden ab voraussichtlich 2021

Amazon wird vermutlich noch im Jahr 2021 seine digitalen Türen in Schweden öffnen. Der bevorstehende Start einer eigenen Amazon-Website in Schweden wurde offiziell angekündigt. Jahrelang gab es Gerüchte, dass Amazon in Schweden auf den Markt gehen würde. Im Oktober 2017 wurden die Gerüchte so laut, dass man in Schweden mit dem Start der neuen Amazon-Website für 2018 rechnete. Doch die Skandinavier hatten sich zu früh gefreut, denn entsprechende Maßnahmen zur Umsetzung wurden dann schließlich doch nicht ergriffen.

Markteinführung von Amazon in Schweden innerhalb von 6 bis 12 Monaten möglich 

Amazon hat bereits den Beginn seiner Vorbereitungen für den Markteinführung in Schweden angekündigt. Es wird vermutetet, dass die Schweden nur noch etwa 6 bis 12 Monate warten müssen. Erst kürzlich eröffnete es einen Marktplatz in den Niederlanden: Hier lagen zwischen der Ankündigung einer niederländischen Amazon-Domain im Oktober 2019 und dem letztendlichen Launch im März 2020 nur sechs Monate. 

Schwedens Amazon wird das gesamte Verkaufsangebot haben

Über die deutsche und britische Amazon-Domain geben die Schweden rund eine Milliarde schwedische Kronen (etwa 96 Millionen Euro) pro Jahr aus. Das ist die höchste Summe unter allen skandinavischen und nordischen Ländern. Laut Alex Ootes, dem Vizepräsidenten der europäischen Amazon-Expansion, soll Amazon das gesamte Verkaufsangebot für die Schweden anbieten wollen. Wo die neuen Logistikstandorte sein werden, gab der US-Konzern noch nicht bekannt. Das erste gigantische Logistikzentrum soll angeblich in Eskilstuna, etwa eine Stunde nördlich von Stockholm, gebaut werden.  

Was sich für die Schweden mit der eigenen Amazon-Domain ändern wird

Wer bisweilen auf Amazon bestellen wollte, musste das über andere europäische Domains machen. So nahmen die Schweden teilweise hohe Versandkosten und längere Versandwege in Kauf. Sie kamen dadurch außerdem nicht in den Genuss sämtlicher Amazon-Vorteile wie dem Prime-Dienst oder einer Lieferung ihrer Bestellung am nächsten Tag. Mit der eigenen Domain wird sich das ändern. 

Schwedische Händler sind beunruhigt. Chancen für kleine Hersteller 

Während sich die meisten schwedischen Online-Kunden über den Amazon-Start in Schweden freuen werden, zeigen sich viele Händler beunruhigt. Vor allem Einzelhändler fürchten, dass der Online-Gigant einen großen Teil des schwedischen Handels übernehmen könnte. 

Andererseits bietet Amazon auch viele Möglichkeiten. Die kleinen Hersteller, die es in Schweden schwer haben in die schwedischen Geschäfte zu kommen, bekommen auf Amazon eine neue Verkaufsplattform.

Neugierig? Hier geht es zur schwedischen Version von Amazon…

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Das könnte Dich auch interessieren